Jean Peters

Jean Peters arbeitete als Autor für die taz, das ZDF Magazin Royale und beim Fischer Verlag – seit 2022 ist er bei Correctiv als Investigativer. Seine Themen waren unter anderem der geheimdienstlich-industrielle Komplex und die deutsche Waffenindustrie, er veröffentlichte geheime Dokumente deutscher Kaisersnachfahren, recherchierte seit 2018 zur Ibiza Affäre der ehemaligen österreichischen Regierung, machte für Buzzfeed den Rechercheaufschlag zur MeToo-Affäre rund um Julian Reichelt und war Undercover bei der Klima-Lobby-Industrie. Also im Prinzip ein bisschen alles, was mit sozial-ökologischer Gerechtigkeit zu tun hat. Zuvor gründete er das Peng Kollektiv, für dessen Arbeit die Gruppe u.a. den Aachener Friedenspreis verliehen bekam und mit denen er auf mehreren Kunstbiennalen ausstellte und als Regisseur an Theaterhäusern arbeitete. Er lehrt an verschiedenen Unis zu Journalismus, Medienkunst und politischer Selbstorganisation. Hobbies hat er keine.

Foto: Ivo Mayr


Sessions

06-17
15:30
60min
Ibiza-Video – Wenn (m)eine Quelle ins Gefängnis muss ...
Holger Stark, Damla Hekimoğlu, Jean Peters, Julian Hessenthaler
Current topics
K10 (Restaurant Area)