Ausgebeutet auf der Arbeit - Recherchieren im Niedriglohnsektor
06-17, 12:15–13:15 (Europe/Berlin), U8
Language: Deutsch

Deutschland hat einen der größten Niedriglohnsektoren in Europa. Millionen Menschen arbeiten für den Mindestlohn oder weniger, die Grenzen von "prekär" zu "illegal" sind fließend. Viele Menschen kommen aus anderen Ländern nach Deutschland, arbeiten hier ohne Arbeitsvertrag oder in großer Abhängigkeit von ihren Chefs. Dabei erledigen die Arbeiter:innen Aufgaben, die essentiell für eine Gesellschaft sind: Sie ernten, pflegen, bauen, liefern oder reparieren. Versuche sich zu organisieren, werden mit gezielten Kampagnen zerschlagen.

In diesem Panel sprechen wir über unsere Rechechen im Niedriglohnsektor - und darüber, wie man in einer informellen Welt recherchieren kann. Wie findet man Quellen, wenn Arbeiter:innen Gefahr laufen, den Job zu verlieren? Wie verifiziert man Aussagen in einer Welt, in der Intransparenz System hat? Wie belegen wir Misssände, wenn auf dem Papier alles in Ordnung scheint? Und wie erklärt man, warum viele Arbeiter:innen diese Jobs dennoch nicht verlieren wollen? Wir sprechen über Schwierigkeiten, Recherchewege und zeigen unsere Lösungen - beispielshaft an drei Recherchen zu Saisonarbeit in der Landwirtschaft, der häuslichen Pflege und Union Busting.

Moderation: Daniel Drepper

Jonas Seufert ist freier Journalist mit dem Fokus Arbeit, Migration, Ausbeutung. Er arbeitet etwa für die ZEIT, ZDF, Süddeutsche Zeitung oder Correctiv und wurde unter anderem mit dem CIVIS-Medienpreis und dem deutsch-polnischen Journalistenpreis ausgezeichnet. Gemeinsam mit Gefangenen produziert er den Podcast "Zweidrittel FM" aus dem Berliner Jugendknast.

This speaker also appears in:

Daniel Drepper leitet die Recherchekooperation von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung. Drepper war Mitgründer des gemeinnützigen Recherche­zentrums Correctiv und danach fünf Jahre lang Chefredakteur von BuzzFeed News Deutschland, später: Ippen Investigativ. Seit 2017 ist er Mitglied im Vorstand des Netzwerk Recherche, seit 2021 ist er dessen Vorsitzender. Seine Recherchen haben zahlreiche Preise gewonnen, darunter den Stern-Preis, den Reporterpreis und den Wächterpreis. Er war Chefredakteur des Jahres und Journalist des Jahres. Studiert hat er investigativen Journalismus an der Columbia Journalism School in New York.

This speaker also appears in:

Carina Huppertz ist Reporterin bei paper trail media. Die Investigativ-Redaktion fokussiert sich auf internationale Recherchen und arbeitet mit dem SPIEGEL, ZDF frontal, dem STANDARD sowie Tamedia zusammen. Zuvor war Carina Huppertz acht Jahre für den MDR tätig, vor allem als Reporterin für MDR investigativ und dessen Nachrichtenmagazine ARD FAKT und MDR exakt.

This speaker also appears in:

Sebastian Friedrich arbeitet für das ARD-Magazin "Panorama", macht Radiofeatures; schreibt Bücher und Kolumnen für den "Der Freitag". Er beschäftigt sich mit der Neuen Rechten, Entwicklungen von Arbeitsverhältnissen und materialistischer Philosophie.