„Ich verdien' mir was dazu...“ – Welche Interessenkonflikte sollten Journalist:innen vermeiden?
06-17, 14:15–15:15 (Europe/Berlin), K1
Language: Deutsch

Der Fall Linda Zervakis – und alles, was danach kam – hat im Frühjahr die Medienbranche beschäftigt. „Journalist:innen machen keine PR“, so steht es klar im Medienkodex des Netzwerk Recherche. Doch was heißt das in der Praxis? Dürfen Journalist:innen Veranstaltungen von Behörden, Parteien oder Unternehmen moderieren? Kommt es auf die Zahlung von Honoraren an? Wie ist es mit Fortbildungsmaßnahmen von politischen Stiftungen? Wo liegen die Grenzen? Und welche Auswirkungen hat das für freie Journalist:innen? Wir diskutieren mit Euch über ethische Probleme, Orientierungshilfen und Graubereiche.

Moderation: Fiona Weber-Steinhaus

Annelie Naumann ist Mitglied im Vorstand von Netzwerk Recherche. Sie betreut die Recherchestipendien des Vereins. Die freie Journalistin beschäftigt sich vor allem mit der rechtsextremen Szene und der AfD. Sie arbeitet im Redaktionsteam des ZDF Magazin Royale.

This speaker also appears in:

Volker Lilienthal ist Professor für Journalistik an der Universität Hamburg und als Sachverständiger Mitglied im Verwaltungsrat des Deutschlandradios. Aktuelles Forschungsprojekt: Sicherheit und Quellenschutz in der digitalen Recherche. Leitung eines Regionalprojekts von "Journalismus macht Schule" für Hamburg und Schleswig-Holstein

Foto: Christian von Polentz

This speaker also appears in:

Sigrid März ist seit 2020 im Freischreiber-Vorstand aktiv und kümmerte sich anfangs um die sozialen Medien, technische Dinge sowie die Regiogruppen. Mittlerweile leitet sie gemeinsam mit Joachim Budde den Vorstand. Wenn sie nicht für Freischreiber unterwegs ist, schreibt Sigrid als freie Wissenschaftsjournalistin unter anderem für MedWatch, Spektrum und Riffreporter. Vor ihrer journalistischen Aktivität arbeitete die promovierte Zellbiologin viele Jahre in der Grundlagenforschung.

This speaker also appears in:

Daniel Bröckerhoff lebt und arbeitet in Hamburg und Hannover als Journalist und Moderator für lineares Fernsehen, digitale Bewegtbildinhalte und innovative Veranstaltungen. Als Neulandentdecker ist er seit 1999 auf Dauer-Expedition im Internet, um dort für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk die Claims abzustecken und die Möglichkeiten auszuloten, Journalismus und Unterhaltung zu fusionieren.
Nach seiner Ausbildung an der RTL Journalistenschule arbeitete er für das NDR Medienmagazin „ZAPP“ als freier Autor, führte Regie bei „ZDF.reporter unterwegs“ und drehte Dokus und Reportagen für ZDF.zoom und das NDR Fernsehen. Von 2011 bis 2014 tourte er als OnAir-Reporter für das Talk-Reportage-Format „Klub Konkret“ (EinsPlus) durch die Republik.
Von 2015 bis Mitte 2020 moderiert er die crossmediale Spätnachrichtensendung heute+, sowohl online als auch im linearen ZDF-Programm. Danach moderierte er bis Ende September 2021 "ZDFheute live“, das Livestream-Format der heute-Redaktion.
Seit Oktober 2021 moderiert er das NDR Nachrichtenmagazin „NDRinfo 21:45“ im Wechsel mit Susanne Stichler.
Auf Instagram präsentiert er mehrmals wöchentlich „good morning dtschland. – die späteste Morningshow der Republik“, in der er seinen 110.000 Abonnenten mit schrägen Metaphern aktuelle Nachrichtenthemen erklärt, kommentiert und analysiert. Auf seinem Zweit-Instaprofil @papabroe zeigt er außerdem das Leben als dreifacher Patchworkvater mit u.a. einer autistischen Tochter.

Ingo Dachwitz ist Kommunikationswissenschaftler und seit 2016 Redakteur bei netzpolitik.org. Er schreibt über Daten, Tech-Politik und den digitalen Strukturwandel der Öffentlichkeit. Ingo Dachwitz arbeitet zudem als Moderator, gibt manchmal Workshops in digitaler Selbstverteidigung und hält gelegentlich Uniseminare zur politischen Ökonomie digitaler Medien. 2020 veröffentliche er gemeinsam mit Alexander Fanta die Studie "Medienmäzen Google" über die Journalismusförderung des US-Konzerns.

Fiona Weber-Steinhaus arbeitet als Redakteurin bei Zeit Magazin Online. Sie hat nach der Henri-Nannen-Journalistenschule vier Jahre bei NEON als Redakteurin gearbeitet und frei für deutsche und internationale Medien wie "Stern", "GEO", DIE ZEIT, den "Guardian", "Caravan", "Washington Post" "Spiegel" etc. geschrieben. Zudem unterrichtet sie angehende Journalistinnen an verschiedenen Journalistenschulen und Universitäten.
https://fionaws.com