Die Gazprom-Lobby - Wie Deutschland von russischer Energie abhängig wurde
06-16, 18:00–19:00 (Europe/Berlin), U8
Language: Deutsch

Eine Kontinuität der Bundesregierungen seit über 20 Jahren war der Ausbau der Energieabhängigkeit von Russland. Correctiv hat eine dynamische Recherche gestartet, um den weitverzweigte Lobby-Netzwerken in Deutschland auf die Spur zu kommen, die im Interesse der russischen Energiekonzerne unterwegs waren. Dafür haben drei Reporter:innen die bisherigen Erkenntnisse zusammengetragen und Hunderte von Personen geclustert, das Design-Team hat die Verbindungen zu Gazprom übersichtlich visualisiert, um die Netzwerke greifbar zu machen. Die Recherche wird kontinuierlich fortgeführt und das Gesamt-Netzwerk fortlaufend erweitert. Auch wenn vieles schon bekannt war, zeigt dieses Projekt, wie umfassend und offenbar erfolgreich lobbyiert wurde, dass sich die deutsche Politik sehenden Auges in eine gefährliche Abhängigkeit begeben hat. Dies ist auch ein Zukunftsproblem: CORRECTIV wurde beispielsweise in den „Sonderausschuss zur Einflussnahme aus dem Ausland auf alle demokratischen Prozesse in der Europäischen Union“ nach Brüssel eingeladen -um über Ergebnisse und Methoden unserer Recherche zu reden. Annika Joeres und Justus von Daniels berichten, was eine Netzwerk-Recherche über Lobbyismus ausmacht.

Justus ist Chefredakteur von Correctiv. Zwischen 2015 und 2018 hat er dort als investigativer Reporter gearbeitet, ab 2018 das Netzwerk Correctiv.Lokal aufgebaut, bevor er zusammen mit Olaya Argüeso 2019 die Chefredaktion übernahm. Justus ist Volljurist, hat einige Jahre in den USA als Postdoc verbracht und war Freier Journalist. Für das kollaborative Projekt „Wem gehört die Stadt“, das er führte, gab es mehrere Preise, ua den GrimmeOnlineAward. Aktuelle Recherche: die Gazprom-Lobby.

This speaker also appears in:

Annika Joeres arbeitet als Klima-und Energiereporterin für die Investigativredaktion correctiv und berichtet für DIE ZEIT aus Frankreich. Zuvor war sie Vize-Chefin der taz in Nordrhein-Westfalen und Korrespondentin der Frankfurter Rundschau. Für ihre Arbeit wurde sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, zuletzt mit dem NDR-Sachbuchpreis 2022 für das Buch „Klima außer Kontrolle" (mit Susanne Götze).

This speaker also appears in: